Schaut her!

Schaut her!
© Sedaye Bad


Schaut her!
Der Frühling hat sein grünes Kleid
in die Bäume gehängt und bedeckt
seine Blöße mit verbrannten
Schmetterlingsflügeln.
Die Sonnenscheibe ist gebrochen
und die Mondperle entschwand
im Meer des Vergessens.
In einen Tschador gehüllt, lädt
der Himmel alle Wolken zum
Weinen ein.

Schaut nicht weg,
wenn kleine schwarze Fische
gegen den Strom zappeln, um
der Umarmung des Kraken
zu entkommen und
wenn der Schrei junger Lilien
unter der Sense erstickt.

Schaut nicht weg,
wenn es Steine regnet,
wenn die Hoffnung hinter
Gittern verdorrt und
wenn sich der Wind die Asche
unserer Gedanken greift ...

  

 

Nach oben


nPage.de-Seiten: Kultur und Kunst | Eurasierrüde Puschkin