Die Stille

Für einen verlorenen Freund ...

Die Stille
© Aramesh


Von den Töchtern der Wehmut
liebe ich die Stille, welche
die Beredtsamste ist.


Auf dem Schweigen meiner Lippen
warten Küsse darauf, wie reife
Trauben gepflückt zu werden.


Meine Gedanken trage ich zum Feuer
der Hingabe, lasse Flammenzungen
meine Schmerzen lecken.


Von den Töchtern der Wehmut
suche ich die Stille am Quell
verlorener Träume.


Tausend Jahre sprachen wir von
der Liebe, doch von der Liebe selbst
hörte ich nichts – außer Schweigen.


Lauschend im Takt meines Herzens,
spüre, fühle, bewahre ich…
Von allen Menschen waren die
Liebenden die Stillsten.

 

 

 

Nach oben


nPage.de-Seiten: Glückliche Pferde | ATX Netzteile / PC Computer Shop