Müde

 

Müde © Aramesh

 

Mein Honig,

mein Charme

sind sehr flüchtig.

Das Kind in mir

hat sich verirrt.

 

Mein Herz aus Glas

hat Sprünge und eine

unbeantwortete Frage

ertrinkt im Wortmeer

leerer Antworten.



Ich sage "Guten Tag!"

Du jedoch liebäugelst

mit der Nacht, die

in ihrer Vergesslichkeit

die Tage verschenkt.

 

Die Vergangenheit hat

mich gedichtet, doch

die Gegenwart

stahl meine Poesie.

 

Nun warte ich auf

den Morgen und seine

Reserve in tausend

Tautropfen.

 

 

 

 

 

 

 


 

  

Nach oben