Lesung zu antastbar

Lesung „antastbar – Die Würde des Menschen“

Am 14. November fand die Lesung in der Hauptbibliothek der Helmut-Schmidt-Universität statt. Gut die Hälfte der Plätze waren besetzt, so um die 40 Hörer, aber krankheits- und terminbedingt hatten im Vorwege bereits 15 Teilnehmer abgesagt. Das Publikum war interessiert, vorwiegend Mitarbeiter und Professoren der Universität, der ehemalige Bibliotheksdirektor, Dr. Johannes Marbach, und der Leiter des Studentenbereiches, Oberst Dr. Uwe Hartmann, sowie Frau Dorothea Sophie Schmidt und Hans Peter Weiß vom Interkulturellen Gesprächskreises Ahrensburg, deren Gast ich bereits im September mit meiner Lesung „Grüner Himmel über schwarzen Tulpen“ war.  Als Überraschungsbesuch trafen ein meine liebe Facebookfreundin Anja Kähler, die mit ihrem Mann extra aus Hildesheim anreiste, und Farideh von den Madaran-e Irani.  

Zu Beginn hielt ich eine kleine Hommage an meinen lieben Freund, Rüdiger Nehberg, der anschließend gefühlsbetont die Einführung zur Lesung hielt. Das Buch "antastbar" verdankt Rüdiger Nehberg ein sehr bewegendes Vorwort.

Aus "antastbar" trug ich zwei Erzählungen vor sowie eine von mir unveröffentlichte Geschichte:
„Die verlorene Ehre der Turan“. Die Lesung fand allgemein ein gutes Feedback.



rechts im Bild Oberst Dr. Hartmann

von links Antje Rudolph - Vorsteherin der Jüdischen Gemeinde Ahrensburg und Dorothea Sophie Schmidt vom Interkulturellen Gesprächskreis

Lieber Freund Rüdiger Nehberg bei der Einführung zu antastbar












Rüdiger lauscht der Geschichte: Die verlorene Ehre der Turan


bisher unveröffentlicht: Die verlorene Ehre der Turan

Menschenrecht verbindet



danach mit ein paar Unikollegen in trauter Runde



... und guten Freunden






 

Nach oben


nPage.de-Seiten: linkmich | .